High Hopes – von Vitus Saloshanka

39,00

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

High Hopes ist das Resultat einer dreijährigen Auseinandersetzung mit Sochi, der Stadt, wo die nächsten Olympischen Winterspiele stattfinden werden. Die Stadt durchläuft eine rasante Transformation, die Hoffnung auf eine reizvolle Zukunft verspricht, oftmals aber mit Zerstörung, Enteignung und Zwangsumsiedelungen einhergeht. Soziale und ökologische Gefüge entfremden, Parallelwelten entstehen. Die Olympischen Spiele nehmen für Vitus Saloshanka nur eine marginale Rolle ein. Für ihn ist die Sicht der jüngeren Generation von Bedeutung. Wie sehen sie die Zukunft?

Vitus Saloshanka wurde 1974 in Minsk, Weißrussland geboren und studierte zwischen 2004 und 2009 in Dortmund Fotografie. Seit 2009 arbeitet er als freier Fotograf. Seine Arbeiten wurden u.a. in Zürich, London, dem Museum Folkwang in Essen und auf der Photokina in Köln ausgestellt. 2012 erhielt er den Dummy Award beim Fotobuch-Festival in Kassel und für seine Arbeit „Geldgräber“ bekam er ein Stipendium der VG Bild-Kunst.

5 vorrätig

Artikelnummer: 010 Kategorie:

Beschreibung

Format: 22.5 x 30cm
Seiten: 96
Abbildungen: 53
Sprache: Englisch
Auflage: 200
Erscheinungsdatum: 2013
Bindung: Softcover mit Fadenheftung

Menü