Projekt einreichen

Für eine mögliche Online-Veröffentlichung können jederzeit Projekte eingereicht werden. Es gibt keine thematische Eingrenzung. Wir interessieren uns für jede Art von gesellschaftsrelevanten visuellen Geschichten. Wichtig ist uns vor allem die tiefgreifende Auseinandersetzung mit dem Thema und eine klar erkennbare Bildsprache.

Idealerweise schickst du uns in einem PDF zusammengefasst alle Informationen zu deinem Projekt inklusive der Fotografien oder einem Link zu deiner Multimedia-Arbeit. Häufige Fragen und Antworten zur Einreichung findest du weiter unten im FAQ. Bitte reiche deine Arbeit über das nachfolgende Formular ein.

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf deine Einreichung!

    Durch Übersenden deiner Informationen, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Angaben für die Bearbeitung der Einreichung verwenden dürfen. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Du kannst deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du auch in unserer Datenschutzerklärung.
help

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Können lediglich fotografische Arbeiten eingesendet werden?
Gibt es spezifische Vorgaben zu beiliegenden Texten und Bildunterschriften?
Wie viele Bilder sollen / dürfen eingereicht werden?
Kann eine bereits veröffentlichte / nicht aktuelle Arbeit eingereicht werden?
Wann erfahre ich ob meine Arbeit veröffentlicht wird?
Was passiert mit meinem Urheberrecht im Falle einer Veröffentlichung?
Bekomme ich im Falle einer Veröffentlichung ein Honorar?
Können lediglich fotografische Arbeiten eingesendet werden?

Neben klassischen Bildstrecken sind wir ebenso an Multimedia-Arbeiten interessiert: Vom Kurzfilm über Kombinationen mit Infografiken bis hin zu neuesten Storytelling-Formen wie Drohnen, 360° Foto-/Videografie oder Virtual Reality kannst du alles einreichen.

Gibt es spezifische Vorgaben zu beiliegenden Texten und Bildunterschriften?

Zu jeder Einreichung benötigen wir einen ca. 3.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) langen Text. Dieser Text muss nicht perfekt sein, aber wir brauchen genügend Informationen/Material zu deiner Arbeit, um daraus einen ausreichend langen Text zu deiner Story erarbeiten zu können. Gerne kannst du dich natürlich auch mit schreibenden Kolleginnen oder Kollegen zusammen tun und gemeinsam einreichen.

Alle! eingereichten Fotografien müssen mit einer Bildunterschrift versehen werden. Diese sollte bereits im IPTC der Bilddateien enthalten sein.

Wie viele Bilder sollen / dürfen eingereicht werden?

Idealerweise sollten zwischen 15 und 30 Bilder eingereicht werden.

Kann eine bereits veröffentlichte / nicht aktuelle Arbeit eingereicht werden?

Ja. Solange die Arbeit uns formal sowie inhaltlich überzeugt, ist es überhaupt nicht wichtig ob sie vorher bereits publiziert wurde oder einige Zeit zurückliegt.

Wann erfahre ich ob meine Arbeit veröffentlicht wird?

Aufgrund der hohen Anzahl von Einsendungen ist es uns nicht möglich eine genaue Wartezeit zu benennen. Jede Arbeit wird im Team diskutiert und in Erwägung gezogen. Wenn wir uns für deine Arbeit entscheiden, setzen wir uns zeitnah mit dir in Verbindung. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir aufgrund der vielen Einreichungen nicht jedem Feedback zu seinem Projekt geben können.

Was passiert mit meinem Urheberrecht im Falle einer Veröffentlichung?

Falls deine Arbeit von uns veröffentlicht wird, bleiben selbstverständlich jegliche Bildrechte bei dir. Wir nutzen allerdings ein selbst ausgewähltes Bild deiner Arbeit für die Titelgestaltung und auch für die Bewerbung deiner Geschichte auf Sozialen-Netzwerken. Hin und wieder produzieren wir auch zu einer Arbeit eine Instagram-Story, aber das geschieht nur in Absprache mit dir.

Bekomme ich im Falle einer Veröffentlichung ein Honorar?

Ja, du bekommst auch ein Honorar. Aktuell zahlen wir 160€ + MwSt. pauschal pro Veröffentlichung. Wir hoffen das Honorar in Zukunft noch durch unsere Unterstütze emerge-Kampagne deutlich erhöhen zu können. Leider sind unsere finanziellen Mittel aber aktuell sehr begrenzt.

emerge wird jedoch von zahlreichen BildredakteurInnen und VertreterInnen wichtiger Print- und Onlinemagazine gelesen. emerge bietet eine Plattform für Sichtbarkeit und gilt ebenfalls als Qualitätsauszeichnung. Häufig wurden unsere FotografInnen in Folge einer Veröffentlichung vermehrt für Aufträge angefragt oder gewannen wichtige journalistische Preise, wie etwa den Henri-Nannen-Preis, n-ost Reportagepreis oder den CNN Journalist Award.

Trotzdem raten wir dir ganz klar: Versuche deine unveröffentlichten Arbeiten unbedingt erstmal den großen, bekannten Publikationen wie z.B. Zeit, Spiegel, Stern usw. anzubieten. Habe Geduld und lass dich nicht gleich von der ersten Absage entmutigen. Die Qualität einer Arbeit ist nicht das alleinige Entscheidungskriterium für die Veröffentlichung einer Arbeit!

Nochmal: Wir zeigen deine Arbeit auch sehr gerne, selbst wenn sie schon vorher publiziert wurde oder etwas älter ist. Uns interessiert vor allem Qualität und Relevanz, nicht primär Aktualität oder unveröffentlichtes Material.

Menü