Florian Manz

Der letzte Bauer von Hannover

Hermann Völxen ist 72 Jahre alt und arbeitet jeden Tag. Er liebt seine Kühe, er liebt seinen Beruf. Er ist der Letzte seiner Art.

Mitten in Hannover gibt es noch immer einen alten Bauernhof. Früher einmal gab es in der niedersächsischen Großstadt viele Höfe. Doch über die Jahre wuchs die Stadt immer weiter und für die Landwirtschaft war kein Platz mehr. Nur den Bauernhof von Hermann Völxen gibt es noch.  Seine 40 weißen Charolais-Kühe stehen auf den Überschwemmungswiesen der Ihme und Leine. Der 72-jährige liebt seine Tiere, die so viel wiegen wie ein Kleinwagen. Wenn im Winter die Wiesen überschwemmt sind, hat er alle Hände voll zu tun, seine französischen Fleischkühe wieder in den trockenen Stall zu bringen.

Hermann Völxen arbeitet jeden Tag auf seinem Hof. Hilfe bekommt er dabei von seiner Schwester Hildegard. Der alte Bauer war nie verheiratet, hat keine Kinder und somit auch keinen Nachfolger für seinen Hof. »Zwei bis drei Jahre noch, dann ist Schluss!«, sagt er selbst.

Die letzten Jahre des einzigen urbanen Bauernhofs in Hannover sind also gezählt.

Florian Manz (*1982) hat 2004 eine Ausbildung zum Food-Fotografen abgeschlossen. Nach dreijähriger Tätigkeit als freier Fotograf für Tageszeitungen und Fernsehsender hat er 2007 ein Studium in Fotojournalismus an der FH Hannover begonnen. Im Jahr 2009 hat er mit Kommilitonen das Kollektiv25 gegründet, als Filmemacher betreibt er mittlerweile seit 2013 die Filmproduktion BAFF. Florian wird durch die Fotoagentur Focus repräsentiert. Er lebt und arbeitet derzeit in Hannover und Bremen.

www.kollektiv25.de

www.florianmanz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.