Joanna Nottebrock

Von Griechenland nach Deutschland

In der Hoffnung auf ein besseres Leben und eine sichere Zukunft für ihre Kinder verlässt Familie Dartzis ihre Heimat. Doch der Neustart in einem anderen Land bedeutet immer auch: Entwurzelung, Veränderung, Überforderung.

Stefan Koch

Meine Quelle

Das Ende einer Institution, Ende deutscher Tradition, nach 82 Jahren. 8000 Angestellte müssen schlagartig ihren Arbeitsplatz verlassen – was bleibt sind leere Lagerhallen, Bürokomplexe, Kaufhäuser.

Gregor Fischer

Leather City of the World

Menschen arbeiten zu Hungerlöhnen, das Abwasser, welches die meisten Bewohner trinken, ist durch Chemikalien vergiftet: Alltag in der indischen Stadt Kanpur.

Christian Werner

Black Metal

In den Achtzigern in Norwegen entstanden, breitet sich die Musikrichtung rasant in Mitteleuropa aus. Die Anhänger grenzen sich ab und sind extrem. Ihre Erkennungsmerkmale: brennende Kirchen, Mord, Satanismus.

Benjamin Hiller

Zwischen Terrorist und Freiheitskämpfer: Die PKK

Die kurdische Arbeiterpartei PKK ist seit knapp vier Jahrzehnten aktiv, von den USA und der EU wird sie als Terrorgruppe eingestuft. Eine Spurensuche in ihrem Rückzugsgebiet, den nordirakischen Kandil-Bergen.

Helge Krückeberg

Geblieben

Die größte mennonitische Gemeinde Russlands liegt im sibirischen Dorf Solnzewka. Ihr Weg dort hin war lang und verschlungen.

Kris Finn

Welcome to Williston

Mitten in der Prärie, in North Dakota, liegt das Zentrum des Ölbooms. Im festen Glauben an den amerikanischen Traum machen sich Tausende dorthin auf den Weg, angetrieben durch die anhaltende Wirtschaftskrise.

Michael Löwa

Die letzten Gladiatoren

Eine Mischung aus Rugby, Boxen und American Football: “Calcio Storico Fiorentino”, der florentinische Fußball wird noch genauso gespielt wie vor 500 Jahren. Nur heute sind die Krieger einfache Arbeiter und Arbeitslose.

Kai Löffelbein

Moslem, Moslem

Kopftuchstreit, Islamunterricht, Minarett-Verbot: die Liste der Diskussionen über Muslime ist lang. Genauso groß scheint die Angst der Menschen vor den negativen Einflüssen einer anderen Kultur zu sein. Aber “den” einen Islam gibt es nicht.

Alexander Labrentz

Arbeit und Leben

Hunderte Landwirte arbeiteten zu DDR Zeiten in riesigen Betrieben der LPG. Rationalisierung und Landflucht hat die Betriebe leergefegt. Wie geht es denen, die geblieben sind?

Sabine Stein

Silent Spaces

Der Libanon wurde in den letzten Jahrzehnten hauptsächlich durch Krieg und Gewalt geprägt. Doch wie gehen die jungen Libanesen damit um und wie werden sie ihre Zukunft gestalten?

Timo Vogt

Syrien – Aufstand auf dem Land

Die Region um Idlib ist im ersten Jahr des Bürgerkriegs Schauplatz von Hinrichtungen, Verschleppungen, Leid. Eine Reise durch eine schreckliche Landschaft.

Maria M. Litwa

Inside Geneva Camp

Drei junge Frauen erzählen über ihren Alltag in einem der größten Slums Bangladeschs und die Hoffnung auf ein besseres Leben.

Chris Grodotzki

Stadt der Gesichtslosen

Wenige Kilometer vor ihrem Ziel stranden sie in Calais. Zwischen “Dschungel” und der Hoffnung auf ein neues Leben in Großbritannien liegt nur der Ärmelkanal.

Lukas Fischer

Gropiusstadt

Für die Einen ist es Heimat, für die Anderen Schicksal: der Mega-Plattenbau im Süden Neuköllns. Erst beim Blick hinter die Türen zeigt sich auch die menschliche Seite dieser kalten Betonlandschaft.

Plutonia Plarre, Jannis Keil

Der Obdachlose

Nach gutem Abitur rasselt Gero zweimal durch das Jura Staatsexamen. Dann folgt der Absturz: er wird heroinsüchtig und lebt seit 2005 auf der Straße.

Christian Werner

Weekend Warriors

Sie verkleiden sich in Wehrmachtsuniformen und stellen Schlachten des Zweiten Weltkriegs nach. Szenen eines ungewöhnlichen und immer beliebter werdenden Hobbys.

René Zieger

Retired Soil

Die Landschaft ist gezeichnet vom Braunkohleabbau, die Geschichten der Menschen werden bestimmt vom braunen Gold.

Menü